Home » Zu sonstigen Versicherungen...

Vertrauensschaden-Versicherung

Unternehmen sind in der heutigen Zeit vielfältigen Risiken ausgesetzt. Während viele davon der Unternehmensumwelt und dem weiteren Umfeld eines Betriebes entstammen, müssen insbesondere auch Risiken, die aus dem Unternehmen selbst stammen und von den eigenen Mitarbeitern ausgehen, ständig überwacht und kontrolliert werden. Die Bedeutung dieser internen, von Mitarbeitern oder Betriebsangehörigen ausgelösten Risiken ist groß, da diese oftmals erst ersichtlich sind, wenn bereits ein Schaden entstanden ist und die Schadenshöhe in diesen Fällen meistens immens hoch ist. Auch das Bestehen von Überwachungsorganen und Präventionsmaßnahmen kann einen Vertrauensschaden nicht immer verhindern. Ab einer gewissen Unternehmensgröße ist daher der Abschluss einer Vertrauensschadenversicherung empfehlenswert. Diese bietet Schutz vor Schäden aus unerlaubten Handlungen von Mitarbeitern und Betriebsangehörigen. Relevante Handlungen sind beispielsweise Diebstahl, Unterschlagung oder Betrug. Die meisten Tarife sichern außerdem auch Schäden durch Computersabotage oder den Verrat von Betriebsgeheimnissen ab, was in der heutigen Informationsgesellschaft und einer technologisierten Welt nahezu unerlässlich ist.

Vertrauensschaden-Versicherung | © Yuri Arcurs - Fotolia.com

Vertrauensschaden-Versicherung
© Yuri Arcurs - Fotolia.com

Bei Vertragsschluss ist darauf zu achten, dass sowohl Schäden, die dem eigenen Unternehmen durch die unerlaubte Handlung entstehen, als auch Schäden von Dritten, von der Police abgedeckt sind. Viele Versicherungsgesellschaften übernehmen im Versicherungsfall auch die Begleichung von Kosten, die durch die Aufdeckung des Schadens und eventuelle Gerichtsverhandlungen entstehen. Ob neben befristeten und fest angestellten Arbeitnehmern auch temporär auf dem Betriebsgelände arbeitende Personen erfasst sind, hängt von der Ausgestaltung des jeweiligen Vertrages ab.

Vertrauensschadenversicherungen können heute den meisten großen Versicherern abgeschlossen werden. Auch kleine und mittlere Anbieter haben verstärkt geeignete Tarife für Geschäftskunden im Angebot. Beispiele für Gesellschaften mit geeigneten Tarifen sind Axa, Victoria und die Zurich Versicherungsgruppe. Da viele Unternehmen unterschiedlichen Bedarfskategorien zuzuordnen sind, ist vor Abschluss eines Versicherungsvertrags ein persönliches Beratungsgespräch meist unverzichtbar, um ein maßgeschneidertes Angebot mit geeigneten Konditionen zu erhalten.

Schlagwörter zum Artikel Vertrauensschaden-Versicherung » Versicherungen Magazin «